Elliott-Waves.comElliott-Waves.com
Anzeige

DAX – Jahresausblick 2012

03. Januar 2012, 18:22 Uhr

Freie Analysen

Atom-Katastrophe in Japan, weltweite Schuldenkrise, Euro-Krise und Revolutionen im Nahen Osten sowie die Hochzeit von Prinz William & Kate Middleton. 2011 war kein einfaches Börsenjahr. Börsianern weltweit bereiteten diese Themen und die damit einhergehenden hohen Schwankungen zum Teil viele schlaflose Nächte. Der Xetra DAX beendete das Jahr 2011 mit 5.898,35 Punkten. Der Deutsche Leitindex verlor damit gegenüber dem Schlusskurs vom 31.12.2010 1.016 Punkte bzw. 14,7 %.

Angesichts der Vergleiche mit der Lehmann-Krise 2008 ist das doch noch ein befriedigendes Ergebnis. Es hätte auch weitaus schlimmer kommen können. Wenn man bedenkt, dass es doch beinahe täglich zum Systemcrash bzw. zur Währungsreform gekommen und in Deutschland beinahe die D(rachme)-Mark wieder einführt worden wäre und Gold dementsprechend eigentlich schon bei 18.456,19 USD/OZ notieren sollte …

Wie wird also 2012? Auf was müssen sich Privatanleger, Trader und Institutionelle Anleger in den kommenden 12 Monaten einstellen?

Der positive Jahresauftakt – der DAX gewinnt in den ersten zwei Handelstagen des neuen Jahres 4,5 % bzw. 268 Punkte – lässt aktuell natürlich die Hoffnung aufkommen, dass 2012 besser wird als 2011. Ich bin der Meinung, dass 2012 unterm Strich ein gutes Aktienjahr wird. Allerdings nicht aus dem Stand heraus. Der Weg zum positiven Jahresabschluss 2012 wird steinig und nicht einfach. Lesen Sie im Folgenden wie ich das konkret meine und wo markante Chartmarken auf uns warten.

Beginnen wir mit dem langfristigen Monats-Chart des Xetra DAX, den man auch als “Big Picture” bezeichnen könnte. Diesen Chart habe ich Ihnen übrigens das letzte Mal im August 2011 gezeigt. Der DAX zeigt hier seit dem Jahre 2000 ein riesiges Konsoldierungsmuster in Form eines Contracting Triangles. Dieses ist grundsätzlich bullisch zu interpretieren und deutet auf langfristig steigende Kurse weit hinaus über das letzte Allzeihoch hin.

Bevor jedoch die Rally Richtung und über 8.000 Punkte starten kann, ist leider Gottes charttechnisch noch ein neues Tief notwendig, welches deutlich unterhalb der 5.000er Marke zu suchen ist. Ich gehe stark davon aus, dass sich dieses Tief in der Nähe der langfristigen Unterstützungslinie orientieren wird. Also im Bereich von ca. 4.500/4.700. Erst dort ist das Contracting Triangle formal komplett und kann als Fundament für einen neuen Bullenzyklus herhalten.

[dbad]

120103-DAX-m

Bevor der DAX jedoch wieder abrubt nach unten wegbricht, erwarte ich im Januar noch eine verhältnimäßig kurze Zeit steigender Kurse. Die Bärenmarktrally, die uns seit September 2011 begleitet, hat noch etwas Platz nach oben. Entsprechend der im Chart des DAX Future eingezeichneten Widerstände, ergeben sich hier Kursziele für die Welle B/X von 6.450 bis 6.750. In diesem Kurszielgebiet muss jeder Zeit mit einsetzenden fallenden Kursen und dem entsprechenden Beginn der Abwärtswelle C/Y gerechnet werden.

120103-FDAX-2h2

Diese Welle C/Y – als Teilwelle der Welle E – beendet das riesige Contracting Triangle. Wie schon eingangs geschrieben bei etwa 4.500/4.700 Punkten. Als grobes Zeitfenster würde sich meiner Meinung nach der Mai oder Juni anbieten. Das erste halbe Jahr wird also ungemütlich und der DAX wird wohl weit im Minus stehen. Die anschließende Rally könnte dann aber so schnell gehen, dass am 31.12.2012 ein doch ansehnliches Plus übrig bleibt. Wo der DAX dann stehen könnte? Mein persönlicher Tipp lautet: 6.815,67.

Zuviel zum DAX Jahresausblick 2012. In diesen Tagen gibt es ja traditionell viele Ausblicke auf das neue Börsenjahr mit den unterschiedlichsten Ansätzen und Meinungen. Ob mein Ausblick ins Schwarze treffen wird, weiß ich natürlich nicht. Niemand weiß das. In einem Jahr sind wir aber schlauer. Bis dahin freue ich mich auf Ihr Feedback zu meiner Einschätzung.

Verpassen Sie auch 2012 keine DAX-Einschätzung von mir und abonnieren Sie meinen Newsletter! Kostenfrei & unverbindlich.

Viele Grüße aus Berlin,

Ihr Robert Schröder

www.Elliott-Waves.com

Mit Whatsapp teilen
Anzeige
Anzeige

Elliott-Waves.com in Sozialen Netzwerken

Suche

Net News Feed

Diese Webseite wird juristisch betreut durch IT-Recht Kanzlei