Elliott-Waves.comElliott-Waves.com
Anzeige

EUR/USD – Jetzt geht es richtig in die Grütze

18. Dezember 2009, 12:38 Uhr

Freie Analysen

Die Gründe für eine Dollar-Rally wurden in der letzten Analyse vom 8. Dezember aufgezählt. Der US Dollar hat innerhalb der vergangenen zehn Handelstage impulsartig aufgewertet. Entsprechend hat das Währungspaar EUR/USD kräftig eingebüßt und fiel gestern im Tagestief auf 1,4304 zurück. Diese Bewegung entspricht den beschriebenen “schnellen und dynamischen Verkäufen Richtung 1,40”.

EUR/USD - Jetzt geht es richtig in die Grütze

Anzeichen einer größeren Gegenbewegung gibt es nach Elliott Wave momentan noch nicht. Der Trend ist entsprechend der Impulsauffaltung der laufenden Teilwelle 3 noch abwärts gerichtet. EUR/USD wird sich also auch in den kommenden Tagen und über den Jahreswechsel weiter nach unten schrauben. Für den kompletten ersten Abwärtszyklus wird ein ungefähres Kursziel von 1,40 bis 1,38 erwartet. Dort etwa wäre Welle 1 von C komplett. Ab diesem Niveau besteht dann im Rahmen der Welle 2 von C die Möglichkeit einer mehrwöchigen Gegenbewegung.

EUR/USD - Jetzt geht es richtig in die Grütze

Mit Whatsapp teilen
Anzeige
Anzeige

Elliott-Waves.com in Sozialen Netzwerken

Suche

Net News Feed

Diese Webseite wird juristisch betreut durch IT-Recht Kanzlei