Elliott-Waves.comElliott-Waves.com
Anzeige

EUR/ZAR – Der Rand außer Rand und Band

21. Juli 2010, 11:40 Uhr

Freie Analysen

EUR/ZAR fiel im Ende Mai mit 9,1970 ZAR auf den tiefsten Stand seit Januar 2007 zurück. Ab dort bilden sich jetzt doch bullische Strukturen, die darauf hoffen lassen können, dass die Talfahrt des Euros gegenüber dem Südafrikanischen Rand zunächst gestoppt ist. Nach Elliott Wave hat sich von 9,1970 bis 9,9450 ZAR am 19. Juli ein 5teiliger Aufwärtsimpuls gebildet, der die Rally des Rand schlagartig beendet hat. Wie jeder 5teilige Impuls, wird jetzt auch dieser zunächst einmal in Form eine 3teiligen (abc)-Korrektur konsolidiert. Das aktuelle Niveau entspricht der ersten Teilwelle dieser Korrektur: die Welle a.

100721-EURZAR-d

Welle a sieht – da sie ebenfalls 5teilig ist – jetzt fertig aus.  Noch in dieser Woche sollte daher im Rahmen der Welle b eine Erholung auf ca. 9,80/85 ZAR starten. Ausgehend von diesem Niveau muss dann mit einer weiteren Abwärtswelle gerechnet werden. Welle c hat in etwa ein Kursziel von 9,55 bis 9,45 ZAR. In diesem Bereich befindet sich zum Einen eine wichtige Unterstützug und zum Anderen das 50er und 62 Retracement.

Halten diese Marken, so besteht anschließend die Chance, dass der Euro gegenüber dem Südafrikanischen Rand mind. eine zweite Rallybewegung zeigen kann. Diese könnte das Währungspaar auf 10,25 bis 10,50 ZAR hieven.

Fazit: Positionstrader warten auf das Ende der Welle c und gehen dort Long.

Viele Grüße

Ihr Robert Schröder

www.Elliott-Waves.com

Mit Whatsapp teilen
Anzeige
Anzeige

Elliott-Waves.com in Sozialen Netzwerken

Suche

Net News Feed

Diese Webseite wird juristisch betreut durch IT-Recht Kanzlei