Elliott-Waves.comElliott-Waves.com
Anzeige

Immofinanz AG – Welches Potential steckt in der Aktie?

26. April 2011, 14:19 Uhr

Freie Analysen

Guten Tag liebe Leser,

den Österreichern unter Ihnen wird die Immofinanz AG ein Begriff sein. In Deutschland ist die Immobiliengesellschaft mit Sitz in Wien dagegen so gut wie unbekannt.

Im Zuge der Finanzkrise verlor das Unternehmen mehr als 95 % ihrer Marktkapitalisierung. Auch ein Strafverfahren gegen den letzten Vorstand hat sich nicht gerade positiv auf den Aktienkurs ausgewirkt. Während dieser Anfang 2007 noch im zweistelligen Bereich zwischen 10 und 12 EUR lag, wurde Immofinanz bis Ende 2008 zum Pennystock degradiert. Der Tiefstkurs lag damals bei 0,29 EUR an der Frankfurter Börse.

Ab diesem Niveau läuft nun seit mehr als zwei Jahren eine Erholungsbewegung, die den Kurs drei Mal schon auf 3,30 EUR heranführte. Über diese Marke kam der Aktienkurs jedoch bisher nicht signifikant bzw. nachhaltig hinaus. Die Hochs aus dem Oktober 2009, April 2010 und Januar 2011 bilden dementsprechend nun eine massive Widerstandslinie, die die Immofinanz daran hindern weiter zu steigen.

[dbad]

110426-Immofinanz-d

Auf der anderen Seite ist der Kurs durch die Trendlinie seit November 2008 gut gestützt. Der Aufwärtstrend hält bisher einwandfrei. Zuletzt wurde er – nach einem leichten Fehlsignal – Mitte März verteidigt.

Die Immofinanz AG steckt also charttechnisch zwischen “Baum und Borke” fest. Der Widerstand versperrt den Weg nach oben und die Unterstützung verhindert einen Kursrückgang. Diese Konstellation wird sich mit Sicherheit bald auflösen. Es baut sich jetzt ein gewisser Druck auf, der sich bald in die eine oder andere Richtung entladen wird.

Wird der beschriebene Widerstand auf Tages- und Schlusskursbasis nach überschritten, wird damit ein Kaufsignal ausgelöst. Der Kurs könnte dann auf 5 EUR + X steigen.

Anders sieht das Bild hingegen natürlich aus, sobald der besagte Aufwärtstrend nachhaltig nach unten verlassen wird. Dieses Verhalten käme einem Verkaufssignal auf 2 EUR gleich.

Fazit: 3,30 EUR und 2,68 EUR sind wichtige Marken, die es nun gilt im Auge zu behalten!

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in dem besprochenen Wertpapier derzeit investiert.

Der kostenlose Elliott-Wellen-Newsletter –> Melden Sie sich jetzt unverbindlich an!

Viele Grüße

Ihr Robert Schröder

www.Elliott-Waves.com

Mit Whatsapp teilen
Anzeige
Anzeige

Elliott-Waves.com in Sozialen Netzwerken

Suche

Net News Feed

Diese Webseite wird juristisch betreut durch IT-Recht Kanzlei