Elliott-Waves.comElliott-Waves.com
Anzeige

Aixtron – Zahlen sind Schall und Rauch!

24. Februar 2015, 18:54 Uhr

Freie Analysen

Aixtron hat heute seine Zahlen für 2014 veröffentlicht. Der Umsatz legte um 6 % auf 193,8 Millionen Euro zu. Dennoch wies der Chipanlagenhersteller einen  Nettoverlust von 62,5 Millionen Euro aus. Für das laufende Jahr gibt sich das Unternehmen jedoch positiv. Es wird ein weiterer Umsatzanstieg sowie ein positives operatives Ergebnis erwartet. Dem Kurs tut das ganz gut und steigt um 6,3 %. Doch wie nachhaltig ist dieses Zucken? Setzt jetzt tatsächlich die Trendwende ein, wie man heute schon lesen konnte?

Aixtron SE – ISIN: DE000A0WMPJ6 – Börse: XETRA – Symbol: AIXA – Währung: EUR

Gegenüber meiner Erstanalyse vom 10. Januar “Aixtron – Weitere Kurshalbierung einplanen!” ist die Aktie wie erwartet direkt weiter gefallen. Mit dem Jahrestief vom 3. Februar verlor der Kurs zeitweise 26 % auf 6,27 EUR. Meine angekündigte Kurshalbierung wurde damit also schon zu 50 % erfüllt.

Nach dem Ausbruch aus der Seitwärtsbewegung, hat die Aktie einen neuen Abwärtstrend begonnen, der auch heute noch gilt. Die letzte Abwärtsbewegung wurde mit dem heutigen Hoch mit Ach und Krach zu 50 % korrigiert. Solche Reaktionen sind nicht unüblich in Baissen. Doch daraus lässt sich meiner Meinung nach noch lange keine Trendwende herleiten. Zumindest nicht beim Aktienkurs.

Diese Analyse entstand in Kooperation mit Finanzmarktwelt.de

Aixtron-w-240215

Im langfristigen Kursverlauf wird auch klar, dass Aixtron mit dem Februar-Tief im Grund im charttechnischen Nirgendwo eine Gegenbewegung gestartet hat. Zwischen 6,30 und 7 EUR gibt es nicht eine einzige Unterstützung oder einen sonstigen wichtigen Haltepunkt. Die laufende Gegenbewegung ist damit kurz gesagt auf Sand gebaut und wird wohl schnell wieder in sich zusammenfallen.

Aixtron-m-240215

Vor diesem Hintergrund sehe ich auch keine Veranlassung mein Kursziel von 4 EUR aufzugeben. Sicher kann Aixtron immer wieder mal größere Tagesbewegungen zeigen, die naturgemäß “Zocker” anziehen, doch für ein nachhaltige Erholung ist das aktuelle Niveau noch längst nicht geeignet. Daher würde ich die Aktie frühestens ab Erreichen des Aufwärtstrends für einen Kauf in Erwägung ziehen.

Aktien-Analysen von A bis Z lesen Sie in meinem kostenfreien Newsletter! 

Noch schneller geht es via Facebook und Twitter!

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in dem besprochenen Wertpapier derzeit nicht investiert.

Die bereitgestellten Informationen spiegeln lediglich die persönliche Meinung des Autors wider, stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zu Wertpapiergeschäften dar und können eine individuelle anleger- und anlagengerechte Beratung nicht ersetzen.

Viele Grüße,

Ihr Robert Schröder

www.Elliott-Waves.com

Mit Whatsapp teilen
Anzeige
Anzeige

Elliott-Waves.com in Sozialen Netzwerken

Suche

Beiträge Nachrichten-Fabrik.de

Net News Feed

Diese Webseite wird juristisch betreut durch IT-Recht Kanzlei