Elliott-Waves.comElliott-Waves.com
Anzeige

Bayer: 2019 könnte es eine Überraschung geben

30. Dezember 2018, 14:41 Uhr

Freie Analysen

2018 war für den Chemie- und Pharmakonzern Bayer (ISIN: DE000BAY0017) aus Leverkusen ein Jahr zum Vergessen. Der Aktienkurs stürzte um genau 41,77 Prozent ab und hat in der letzten Handelswoche mit Kursen von fast 58 EUR den tiefsten Stand seit August 2012 erreicht. Besonders die Übernahme von Monsanto und deren finanziellen Folgen in Form von drohenden Milliarden-Klagen liegen dem Unternehmen schwer im Magen und verunsichern Anleger und Investoren massiv. Wie gut kann das neue Börsenjahr vor diesem Hintergrund also schon werden? Ein Erfolg wäre ja schon, wenn der Aktienkurs in den nächsten 12 Monaten weniger stark fallen würde …

Kurse unter 60 EUR charttechnisch keine Überraschung

Aus Sicht der Charttechnisch verliefen zumindest die letzten Monate planmäßig. Am 13. August gab es auf Nachrichten-Fabrik.de eine Einschätzung: “Bayer: Todesurteil für die Aktie?” Zitat von damals: “Einzig die grüne langfristige Unterstützungslinie, die ihren Ursprung im Jahre 2001 hat und heute direkt getestet worden, kann jetzt weitere Kursverluste auf ca. 65/60 EUR verhindern. Sobald sie in Kombination mit der Marke von 80 EUR per Wochenschluss gerissen wird, sieht es aber entsprechend schlecht aus für die Bayer-Aktie.”

Lesen Sie den vollständige Analyse auf Nachrichten-Fabrik.de weiter!

Mit Whatsapp teilen

Anzeige
Anzeige

Elliott-Waves.com in Sozialen Netzwerken

Suche

Beiträge Nachrichten-Fabrik.de

Net News Feed

Diese Webseite wird juristisch betreut durch IT-Recht Kanzlei