Elliott-Waves.comElliott-Waves.com
Anzeige

Casino-Aktien rücken wieder stärker in den Fokus der Anleger

19. Juni 2017, 16:39 Uhr

Freie Analysen

Mit dem kürzlich angekündigten Börsengang des österreichischen Unternehmens Novomatic, einem der führenden Anbieter von Systemlösungen und Games im deutschsprachigen und europäischen Glücksspielbereich rücken auch Casino-Aktien wieder verstärkt in den Fokus der Anleger. Aktien der Glücksspielanbieter, wozu neben den reinen Casino Betreibern auch Internet-Sportwettenanbieter mit einem ergänzenden Online-Casino gerechnet werden, haben in den vergangenen Jahren eine teilweise beeindruckende Performance hingelegt.

Besonders in Krisenzeiten haben sich Casino-Aktien als weitgehend unempfindlich gegen die Turbulenzen an den Finanzmärkten erwiesen. Nach Angaben von Experten des Verbandes der Internetwirtschaft stieg der Umsatz im sogenannten „Gambling Sektor“ allein in Deutschland von unter einer Milliarde Euro im Jahr 2012 auf etwa 1,6 Milliarden Euro im Jahr 2015 an. Das entspricht einer jährlichen Steigerung von etwa 17 %. Bis 2019 wird ein weiteres Umsatzplus der Branche von durchschnittlich 15 % jährlich bis auf 2,8 Milliarden Euro erwartet. Die Umsätze in den Online-Casinos machen dabei laut der Analysten über 50 % des gesamten sogenannten Online-Paid-Content im Gaming-Bereich aus.

Von diesen traumhaften Zahlen profitieren natürlich auch die Casino-Aktien und das animiert wiederum viele Managementetagen von Casino-Anbietern ebenfalls über einen Börsengang nachzudenken.

Erfolgreichste Casino-Aktien der letzten Jahre

In Deutschland hat es der Gesetzgeber in den vergangenen Jahren versäumt, für die Online-Casino-Betreibern eine rechtlich saubere und mit den europäischen Vorschriften konforme Gesetzesgrundlage zu schaffen. Der Versuch der staatlichen Glückspielregulierung durch Vergabe von nur einigen wenigen Casino-Lizenzen führte dazu, dass die meisten Casinos heute ihren Sitz im Ausland etwa in Gibraltar oder in Malta haben. Auch die Börsennotierungen finden mit Ausnahme weniger Anbieter wie Bet-At-Home (Börse Frankfurt) meist im Ausland überwiegend an der Londoner Börse (888 Casino, Playtech, William Hill, Ladbrokes, Bet365) oder vereinzelt auch an der Börse Wien (Bwin.Party) oder in Stockholm (Cherry Casino, Betsson AB) statt. Über Online-Broker haben die Anleger jedoch die Möglichkeit, auch diese Aktien kostengünstig zu erwerben. Eine Investition, die sich lohnt, wie ein Blick auf die Kursentwicklungen der Casino-Aktien zeigt.

Die Aktien der 888 Holdings, notiert an der Londoner Börse, wies in den vergangenen drei Jahren eine Kurssteigerung über 80 % auf. Im 5-Jahres-Zeitraum betrug der Anstieg laut wallstreet-online.de sogar satte 247 %. Auch bei den anderen britischen Anbietern wie Playtech oder Bet365 lassen sich mit wenigen Ausnahmen fast nur Aufwärtstrends beobachten. Bei den britischen Aktien spielt zudem eine wesentliche Rolle, dass sich die Unternehmen nach dem beschlossenen Brexit längst mit europäischen Lizenzen für das Glücksspiel eingedeckt haben und somit auch in Zukunft ungestört ihre Dienste in den europäischen Ländern anbieten können. Die schwedischen Unternehmen Cherry Casino und Betsson AB (Casino Euro) lieferten eine ähnlich gute Performance ab. Cherry Casino schaffte es von 37 Schwedische Kronen im Jahr 2014 auf aktuell beeindruckende 313 Schwedische Kronen, was einem Kursanstieg von 800 % innerhalb von 3 Jahren entspricht.

Aber auch der deutsche Sportwetten- und Online-Casino-Anbieter Bet-At-Home hat seit seinem Börsengang 2012 innerhalb von fünf Jahren eine überragende Rally mit einem Kursplus von etwa 800 % hingelegt. Der Kurssprung allein in den letzten 12 Monaten lag bei über 77 %. (Quelle: finanzen.net).

Lediglich beim österreichischen Unternehmen Bwin.Party lief es nach der Übernahme eines amerikanischen Poker-Anbieters nicht ganz so glatt. Die amerikanische Investition musste nach dem Online-Glücksspielverbot in den USA nahezu vollständig abgeschrieben werden. Für die Zukunft wird jedoch eine Besserung erwartet.

Vielfältige Ursachen für den Erfolg der Casino-Branche

Die Ursachen für den gewaltigen Erfolg des Glücksspiels sehen die Experten zum einen im mittlerweile weitgehend vorhandenem schnellen Internet und sehr geringen Latenz-Zeiten, also verschwindend geringen zeitlichen Verzögerungen insbesondere auf Mobilgeräten. Zum anderen profitiert die Branche heute von einer sehr viel differenzierter zu betrachtenden und immer größer werdenden Kundschaft. Neben den klassischen Spielertypen erreicht die Branche heute auch ganz normale Leute von nebenan, für die das Spielen im Casino ein spannender Zeitvertreib neben vielen anderen ist. Für diesen Personenkreis ist das Spielen im Online-Casino die bequemste Möglichkeit, da nicht jeder die Zeit hat, für ein paar Runden Roulette oder einige Spins an einem Jackpot-Slot in die nächste Spielbank zu fahren. Nicht zu unterschätzen sind auch die Kunden, die das Spielen im Online-Casino als eine Möglichkeit ansehen, ihr Geld zu vermehren und sich dabei sehr wohl der Risiken bewusst ist, dass sie auch alles verlieren können. Das liegt daran, dass angesichts stark rückläufiger und teilweise sogar negativer Zinsen bei Bankanlagen und anderen Finanzprodukten ständig nach neuen Möglichkeiten gesucht wird, das Geld irgendwie zu vermehren. Diese Personen suchen zumindest für einen Teil ihres Geldes bewusst das höhere Risiko, um die geringen Renditen anderer Geldanlagen zu erhöhen.

Gefragt sind Transparenz, faires Spiel und ein guter Casino Bonus

Der Erfolg der Online-Casinos ist auch darauf zurückzuführen, dass es viele Anbieter zwischenzeitlich geschafft haben, das früher eher als etwas lasterhaft wahrgenommenes Image abzulegen und heute sehr professionell, kundenfreundlich und transparent agieren. Online-Casinos haben in der heutigen Zeit nur eine Chance längerfristig auf dem Markt zu bestehen, wenn sie neben einem abwechslungsreichen Spiele-Angebot und einem ansprechenden Internetauftritt auch sehr sorgfältig mit dem Geld und den Daten der Kunden umgehen und ein faires Spiel anbieten. Dazu gehört auch eine gültige europäische Lizenz, die nur nach strengen Kriterien vergeben wird und den Spielern ein legales Spielen im Internet erlaubt. Das Spielen im Online Casino ist als mittlerweile absolut seriös geworden.

Allerdings muss ein erfolgreiches Online-Casino auch stetig neue zahlende Kunden für sich gewinnen, um irgendwann in den höheren Ligen der Branche mitspielen zu können. Die bereits gewonnenen Spieler müssen außerdem bei guter Laune gehalten werden, damit sie nicht zum nächsten Anbieter abwandern. Für die Kundengewinnung und Kundenbindung haben sich bei den Casino-Anbietern sogenannte Bonusmodelle etabliert. Neue Spieler im Online-Casino erhalten mittlerweile branchenüblich einen Willkommensbonus, oftmals mit einer Verdopplung des zuerst im Casino eingezahlten Betrages und vielen Freispielen, mit denen das Angebot des Betreibers kostenlos ausprobiert werden kann. Bei den Anbietern mit dem besten Casino Bonus kommen so teilweise über 1.000 Euro als zusätzliches Startguthaben zusammen.

Damit Spieler im Casino gehalten werden und mit regelmäßigen Einsätzen zu befriedigenden Umsatzzahlen der Casino-Betreiber beitragen, werden außerdem oftmals Loyalty- oder VIP-Bonusprogramme angeboten, die ähnlich wie die Payback-Karte als Kundenbindungsprogramm funktionieren. Diese gewähren den Spielern, abhängig von ihren Umsätzen einen Cash Back in Form von Bargeld, weiterem Bonusgeld oder als zusätzliche Freispiele.

Casino-Aktien werden immer beliebter

Das Glücksspiel ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen und hat sich als seriöses und sicheres Hobby etabliert. Der Aufschwung ging nicht an Anlegern vorbei. Erst recht, als das österreichische Software-Unternehmen Novomatic, bekannt für Automatenspiele wie Book of Ra, Lord of the Ocean oder Sizzling Hot, den Sprung an die Börse gewagt hat. Casino-Aktien als relevante Anlagequelle? Die Zeichen stehen besser denn je. Schließlich haben sich Casinos als krisensicher an den Finanzmärkten erwiesen – jährliche Steigerung inklusive.

Online Casinos halten den Markt auf Trab. Unzählige Anbieter bemühen sich um eine loyale Kundschaft, die sich rund um die Uhr und ohne negative Konsequenzen an virtuellen Spielautomaten, Roulette- und Black-Jack-Tischen austoben möchte. Die Jackpots sind, ganz nebenbei, so groß wie noch nie zuvor. Mit der Aussicht auf einen potentiellen Millionengewinn fällt die Wahl auf eine Internet-Spielbank besonders leicht.

Diese Casino-Aktien trotzen der Konkurrenz

Dass es den deutschen Gesetzgebern immer noch nicht gelungen ist, das Online-Glücksspiel in ein rechtlich sicheres Korsett zu schnüren, scheint nahezu absurd. Die Anbieter wählten derweil einen anderen Weg, wichen auf die Kommissionen in Gibraltar oder Malta aus und empfehlen sich mitsamt einer Rechtsprechnung innerhalb der Europäischen Union nicht minder für deutsche Casino-Fans. Abgesehen vom an der Frankfurter Börse notieren Rundum-Sorglos-Paket Bet-At-Home sind die modernen Glücksspielbetreiber ausnahmslos im Ausland tätig. Etwa an der Börse in London (unter anderem 888 und William Hill), in Stockholm (Cherry Casino und Betsson) oder in Wien (Bwin.Party).

Die Kurssteigerungen sprechen für sich. Die 888 Holding genoss innerhalb von fünf Jahren ein Börsenwachstum in Höhe von 247 Prozent. Selbst der Brexit steht dem Erfolg nicht im Weg. Immerhin haben sich die beliebtesten Portale längst um Regulierungen auf dem Festland bemüht. Die einzige Ausnahme bildet das von einem amerikanischen Pokeranbieter übernommene Portal Bwin.Party. Eine Besserung wird zumindest gelobt.

Ein Erfolg mit Ansage

Für Experten kommt der Erfolg nicht von ungefähr. Interessierte Spieler kommen umgehend auf ihre Kosten, wählen sich in das Online Casino ihrer Wahl ein und profitieren von mitunter über 700 Spielen, die mit nur wenigen Klicks anvisiert werden können. Geöffnet werden die Geldspielautmaten online sogar mit Smartphone oder Tablet. Die Ladezeiten sind verschwindend gering. Genauso schnell werden die gewonnenen Gelder auf das Guthabenkonto übertragen. Das virtuelle Glücksspiel bietet spannende Stunden für langjährige Spieler und Neulinge, die bisher keine Zeit fanden, die örtliche Spielbank zu betreten. Eine Auszahlung erfolgt innerhalb von zwei bis fünf Werktagen.

Von Sicherheit, Transparenz und dem richtigen Casinobonus

Noch vor wenigen Jahren galt das Glücksspiel als lasterhaft und hochgradig unseriös. Ob der mitunter sehr dubiosen Anbieter schien es nicht minder vom Glück abhängig, überhaupt auf eine Auszahlung bauen zu dürfen. Mittlerweile präsentiert sich die Branche im besten Licht. Die Betreiber wissen um den Konkurrenzkampf und legen sich immer mehr ins Zeug, um neue wie alte Nutzer mit Portfolio, Boni, Promotionen und schnellen Transaktionen zu überzeugen. Es genügt längst nicht mehr, lediglich das beste Spielangebot zu fokussieren.

Obgleich die Rechtsprechung in Deutschland immer noch auf eine Grauzone verweist, ist das virtuelle Glücksspiel sicher und seriös. Neue und interessierte Spieler testen die verschiedenen Plattformen mit Geldern aufs Haus! Eine Einzahlung ist stets optional, Verpflichtungen entstehen mit der Registrierung nicht.

Mit Whatsapp teilen
Anzeige
Anzeige

Elliott-Waves.com in Sozialen Netzwerken

Suche

Net News Feed

Diese Webseite wird juristisch betreut durch IT-Recht Kanzlei