Elliott-Waves.comElliott-Waves.com
Anzeige

Osram – Mehr Schatten als Licht!

10. September 2014, 07:30 Uhr

Freie Analysen

Der Börsengang des Siemens-Abkömmlings Osram im Sommer 2013 war zunächst erfolgreich. Die Aktie konnte bis Anfang März dieses Jahres um über 100 % auf über 50 EUR zulegen. Seitdem scheint aber der Wurm drin zu sein und es geht stetig abwärts. Das anfangs glanzvolle Börsendebut wirft jetzt immer mehr Schatten …

Mit dem gestrigen Tageshoch von 33,455 EUR ist Osram an dem mittelfristigen Abwärtstrend auf Wochenebene fast punkgenau gescheitert. Das ist keine schöne Reaktion und stellt die fragile Aufwärtsbewegung der letzten Wochen fast schon wieder in Frage. Besonders dann, wenn sich dazu noch ein diagonal verlaufender Widerstand auf vergleichbarem Niveau dazu gesellt!

Diese Analyse entstand in Kooperation mit Finanzmarktwelt.de

Osram-w

Zusätzlich erinnert mich der Kursverlauf seit dem IPO etwas an eine Aktien-Blase, wenn auch Osram genau genommen keine Anzeichen einer Blase gezeigt hat. Jedoch ist es meiner Einschätzung nach schon sehr auffällig, dass die Aufwärtsbewegung von Juli 2013 bis März 2014 in einem sehr ähnlichen preislichen und zeitlichen Tempo abgebaut wird!

Konkret traue ich Osram auf dem aktuellen Niveau keine nachhaltige Aufwärtsbewegung und weiter steigende Kurse zu. Vielmehr sehe ich die Aktie weiter fallen, sofern der beschriebene Abwärtstrend bzw. das eingangs genannte Hoch vom 9. September nicht mehr überschritten wird.

Als Kursziel kommt, wie im Chart angedeutet, das Tief von Mitte Juli 2013 mit 23 EUR in Frage, das ohne Weiteres schon Anfang/Mitte November erreicht werden kann.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Viele Grüße,
Ihr Robert Schröder
www.Elliott-Waves.com

Anzeige
Anzeige

Suche

Beiträge Nachrichten-Fabrik.de

Net News Feed

Diese Webseite wird juristisch betreut durch IT-Recht Kanzlei