Elliott-Waves.comElliott-Waves.com
Anzeige

Paion – Plötzlich auf Jahreshoch! Was sind die nächsten Kursziele?

27. September 2016, 13:24 Uhr

Freie Analysen

Der Knoten bei der Aktie von Paion scheint endlich geplatzt zu sein. Nach der monatelangen Durststrecke, springt der Kurs des Biotech-Spezialisten aus Aachen heute nun mit 2,74 EUR auf neue Jahreshochs. Getragen von der Nachricht, dass das Unternehmen auf einer Konferenz in den USA wichtige Remimazolam-Daten einer klinischen Testphase III präsentieren wird, nehmen Aktionäre mögliche gute Ergebnisse vorweg und kaufen was das Zeug hält. Was kommt nun nach den neuen Jahreshochs?

Paion AG – ISIN: DE000A0B65S3 – Börse: Xetra – Symbol: PA8 – Währung: EUR

Mit der laufenden positiven Entwicklung folgt Paion weiter meiner Einschätzung vom 15. Juni “Paion – Die Stimmung dreht wieder! Jetzt rein?“. Damals stand die Aktie noch deutlich unter 2 EUR. Zitat: “Paion hat damit nun also die Chance jetzt wieder zu glänzen und entsprechend kräftig zu steigen. Die Kurszielzone ist zwar im Moment noch recht groß (ca. 2,71 bis 3,42 EUR) noch recht grob, doch für neue Jahreshochs über 2,71 EUR sollte es “locker” reichen. Sofern es ab jetzt natürlich keine neuen Tiefs mehr unter 1,58 EUR gibt!”

paion-d-27092016

Tradesignal Online. Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.

Die 2,71 EUR in Verbindung mit dem unteren Rand der genannten Kurszielzone haben wir heute nun gesehen. Damit ging auch die Einschätzung vom 2. September “Paion – Wie hoch geht das jetzt?” direkt auf. Zitat: “Wünschenswert wäre ab jetzt ein Tagesschlusskurs über 2,35 EUR. Nur damit kann Paion die breite Widerstandszone (ca. 2,71 bis 3,42 EUR), die als Kurszielzone fungiert, ansteuern. Knapp unter der Unterstützungslinie bei ca. 2,05 EUR ergibt sich aktuell ein sinnvoller SL.”

Vor diesem Hintergrund gibt es hier eigentlich keine neuen Erkenntnisse. Paion besitzt meiner Einschätzung weiter die Chance auf bis zu 3,40 EUR vorzudringen. Ob das jedoch so reibungslos klappen wird, wie der Kursverlauf der letzten Wochen impliziert, muss natürlich abgewartet werden. Solange jetzt aber z.B. das jüngste Ausbruchsniveau (siehe rote Abwärtstrendlinie) von ca. 2,53 EUR nicht mehr verletzt wird, kann hier jetzt eigentlich kaum etwas schief gehen.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in dem besprochenen Wertpapier derzeit nicht investiert.

Die bereitgestellten Informationen spiegeln lediglich die persönliche Meinung des Autors wider, stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zu Wertpapiergeschäften dar und können eine individuelle anleger- und anlagengerechte Beratung nicht ersetzen.

Viele Grüße,

Ihr Robert Schröder

www.Elliott-Waves.com

Mit Whatsapp teilen

Anzeige
Anzeige

Elliott-Waves.com in Sozialen Netzwerken

Suche

Beiträge Nachrichten-Fabrik.de

Net News Feed

Diese Webseite wird juristisch betreut durch IT-Recht Kanzlei