Elliott-Waves.comElliott-Waves.com
Anzeige

Paradigmenwechsel am Papier(Gold)Markt

09. Dezember 2013, 17:03 Uhr Anzeige

Freie Analysen

Wir haben in der Vergangenheit öfter über die Banken berichtet, die ein Interesse an einem schwachen Goldpreis haben. Die Wasserfall-Einbrüche des Goldes in den letzten Monaten, maßgeblich von März bis Juli,  sind kein Ergebnis natürlicher Transaktionen gewesen, da wurde massiv nachgeholfen, das ist Fakt.

Wer war dafür verantwortlich? Die Banken sollen es gewesen sein, vielleicht waren es auch die Chinesen, die einfach billiger an das Gold kommen wollten. Der Blick auf die Positionierung der US-Banken legt nahe, dass sie den Preissturz zumindest angestoßen haben, denn sie setzten auf einen fallenden Goldpreis, sie waren SHORT.

Nun die Kehrtwende um 180 Grad.

Mit dem Preissturz der letzten Monate hat sich die Einstellung der Banken bzgl. Gold komplett gewandelt. Inzwischen sind sie massiv LONG, setzen also auf einen steigenden Goldpreis. Dies lässt uns zu dem Schluss kommen, dass die US-Banken nicht mehr an einem fallenden Goldpreis interessiert sind.

Um die Tragweite dieser Positionierung richtig einordnen zu können, müssen wir in das Jahr 2008 schauen. Damals gab Gold im Zuge der Lehman-Pleite stark nach. Was machten die US-Banken? Sie drehten ihre Position von SHORT auf LONG. Damals waren es knapp 10.000 Kontrakte Netto-LONG, heute sind es knapp 60.000 Kontrakte Netto-LONG! Die US-Banken sind extrem LONG! Das ist bemerkenswert, denn der gesamte Preisanstieg des Goldes wurde von einer Netto-SHORT-Positionierung begleitet.

Der enorme Positionswandel manifestiert sich in der extremen Reduzierung der SHORT-Kontrakte. Hielten die großen 4 Banken in den USA im Oktober 2012 noch 144.183 Kontrakte auf der SHORT-Seite, sind es im Dezember 2013 nur noch 14.489 Kontrakte SHORT. Addiert man nun die aktuelle LONG-Positionierung hinzu, ergeben sich 57.408 Kontrakte Netto-LONG. Angesicht dieser Terminmarktsituation ist eine Spekulation auf weiter fallende Preise ein gefährliches Unterfangen.

Bank-Participation-Report_Gold_12.2013

_________________________________________________________________

Ich bin Marco Dobe und seit 15 Jahren in der Finanzdienstleistung zu Hause. Seit dem Jahr 2005 widme ich mich dem Edelmetallsektor und bin so auch zur DESAWE Sachwert Service GmbH gestoßen. Wir, die DESAWE GmbH sind Fördermitglied des Deutschen Sachwert Verbandes und ich bin zusätzlich Autor für das Sachwert Magazin.

desawe

Die globalen Umstände zwingen uns, den Fokus auf Edelmetall zu richten. Wir bieten verschiedene Formen des Kaufes von Gold und Silber an. Abgerundet wird unser Angebot durch einen attraktiven Zugang zum Industriemetall Kupfer. Die Basis für gute Anlageentscheidungen bieten allerdings die richtigen Informationen. Diese bekommen Sie täglich über unseren News-Blog zur Verfügung gestellt.

Mit Whatsapp teilen
Anzeige
Anzeige

Elliott-Waves.com in Sozialen Netzwerken

Suche

Beiträge Nachrichten-Fabrik.de

Net News Feed

Diese Webseite wird juristisch betreut durch IT-Recht Kanzlei