Elliott-Waves.comElliott-Waves.com
Anzeige

Unkompliziert Geld verdienen mit Roulette?

27. April 2018, 13:33 Uhr

Freie Analysen

Der Handel mit Binären Optionen ist ein Glücksspiel. Ganz egal, wie gut wir uns mit passenden Strategien auf den kommenden Trade vorbereiten: Es gibt keine Garantie auf Rendite! Da liegt es für Anleger in spe nahe, das Hobby von einer anderen Seite aufzuziehen. Genauso taktisch und mit ähnlich hohen Auszahlungsraten: Roulette. Doch lohnt es sich wirklich, dem beliebten Kesselspiel auf den Zahn zu fühlen oder geht das Geld automatisch verloren?

Wie funktioniert Roulette überhaupt?

Kaum ein Spiel ist derart selbstverständlich. Teilnehmer tippen schlichtweg darauf, wo die Kugel liegen bleibt. Ihre Einsätze schieben sie vor dem Coup, so wird eine Runde beim Roulette genannt, auf das Tableau. Jenes ist mit allen bekannten Wettmöglichkeiten bestückt. So stehen sowohl in der Spielbank als auch im regulierten und lizenzierten Online Casino Farben zur Auswahl, hohe oder niedrige Werte, aber auch individuelle Kombinationen. Faustregel: Je geringer die Aussicht auf einen Erfolg, desto höher der Gewinn! Geht die Wette auf eine Zahl auf, wird der Einsatz 35-fach ausgezahlt. Bei einem korrekten Tipp auf rote oder schwarze Zahlen verdoppelt er sich vor der Ausschüttung.
Gibt es eine sichere Strategie?

Im Lauf der letzten Jahrhunderte haben sich Stochastiker, Physiker und Mathematiker auf die Suche nach der perfekten Strategie begeben. Letztendlich leben anerkannte Setztaktiken wie D’Alembert, Paroli oder Martingale jedoch nicht von garantierten Gewinnen. Sie minimieren lediglich die Aussicht auf einen Verlust. So ganz lässt sich der Beistand Fortunas eben nicht ausklammern! Wer sich mit einer modernen Herangehensweise beschäftigen möchte, ist bei megasystem.biz an der richtigen Adresse. Vielleicht klappt der unmöglich klingende Erfolg ja genau dann, wenn er am wenigsten erwartet wird. Es lohnt sich!

gambling-2001033_640

Online oder offline?

Auch Roulette wächst mit dem Zeitgeist. Immer weniger Zocker bestehen darauf, den feinen Anzug zu bügeln, auf Öffnungszeiten oder Trinkgeld zu achten. Sie greifen lieber zum Smartphone, wählen sich in das Online-Angebot der Wahl ein und stellen die Glücksgöttin bei einem zertifizierten Zufallsgenerator auf die Probe. Der Besuch eines echten Casinos eignet sich für Meisterstrategen. Christian Kaisan etwa ist, zumindest laut eigener Aussage, mit dem Kesselgucken reich geworden. Dabei erfassen besonders helle Köpfe potentielle Fehler des Kessels und den Schwung des Croupiers.

Gute Aussicht auf einen Erfolg?

Wer sich für Roulette interessiert, sollte nicht davon ausgehen, von heute auf morgen ausgesorgt zu haben. Wie beim CFD-Handel wechseln sich Erfolge und Rückschläge munter ab. Wer viel gewinnen möchte, muss auch viel investieren – kann aber genauso schnell seinen Einsatz verzocken. Roulette macht Spaß. Doch ein zweites Standbein gewährleistet es nicht.

Mit Whatsapp teilen
Anzeige
Anzeige

Elliott-Waves.com in Sozialen Netzwerken

Suche

Beiträge Nachrichten-Fabrik.de

Net News Feed

Diese Webseite wird juristisch betreut durch IT-Recht Kanzlei