Elliott-Waves.comElliott-Waves.com
Anzeige

EUR/USD – Unter hohen Schwankungen aufwärts

19. August 2010, 13:31 Uhr

Freie Analysen

Das Währungspaar EUR/USD hat ab dem Hoch Anfang August mit 1,3334 nach Elliott Wave einen 5teiligen Abwärtsimpuls gebildet. Dieser ließ den Euro gegenüber dem US-Dollar bis zum 16. August auf 1,2731 bzw. genau auf das Niveau der letzten Welle 4 zurückfallen. Dort setze eine Gegenbewegung ein, die bis heute andauert.

Wie jeder Impuls auch, wird nun auch dieser entsprechend korrigiert. Den Anfang dazu hat EUR/USD schon mit den jüngsten Hochs zwischen 1,29 und 1,2930 gemacht. In diesem Bereich hat sich jetzt allerdings ein Widerstand etabliert, der für eine weitere Erholung überwunden werden muss.

[dbad]

Geschieht das in den kommenden Tagen und hält bis dahin auch das genannte Tief (1,2731), so ist der Weg bis zum 50er und 62er Retracement zwischen 1,3033 und 1,3104 frei.

100819-EURUSD-h2

Nachhaltig wäre dieser Anstieg – da er nur einer Korrekturwelle b entspricht – aber nicht. Im Rahmen der sich dann anschließenden Welle c muss mit Notierungen zwischen 1,26 und 1,25 gerechnet.

Erst dort wäre EUR/USD “reif” für einen Sprung über die 1,40er Marke.

Viele Grüße

Ihr Robert Schröder

www.Elliott-Waves.com

Mit Whatsapp teilen
Anzeige
Anzeige

Elliott-Waves.com in Sozialen Netzwerken

Suche

Net News Feed

Diese Webseite wird juristisch betreut durch IT-Recht Kanzlei