Elliott-Waves.comElliott-Waves.com
Anzeige

EUR/USD – … Fällt und fällt und fällt …

02. Februar 2010, 13:03 Uhr

Freie Analysen

EUR/USD hielt sich an den “Fahrplan” vom 24. Januar “Bald reif für eine Gegenbewegung” und brach regelkonform aus dem Keil, welcher die Teilwelle iv darstellt, nach unten weg. Das genannte Kurszielfenster von 1,3950 bis 1,39 wurde voll ausgeschöpft und sogar noch unterboten. Das Währungspaar fand erst am 01.02.20010 mit 1,3851 ein belastbares Tief und zeigt seitdem erste Anzeichen einer Gegenbewegung.

100202-EURUSD-d
Nachdem die Welle i mit dem genannten Tief beendet wurde, läuft jetzt die entsprechende Korrekturwelle ii. Die Kursziele für diese haben sich gegenüber der letzten Analyse leicht verändert. Jetzt können sie mit etwa 1,41 bis 1,42 eingegrenzt werden.
EUR/USD sollte diese Gegenbewegung bis Mitte Februar beschäftigen. Ab dort wird dann im Rahmen der Welle iii ein erneute Aufnahme der übergeordneten Abwärtsbewegung sehr wahrscheinlich.

Vorsicht ist allerdings geboten, sobald EUR/USD vor Erreichen der genannten Korrekturziele unter 1,3850 fällt. Dann nämlich droht ein schneller Abverkauf Richtung 1,30 und die Korrekturziele von 1,41 bis 1,42 geraten ins Hintertreffen.

100202-EURUSD-w
So oder so gilt: Der Trend bei EUR/USD hat im Dezember 2009 gedreht. Das Währungspaar befindet sich seitdem im Short-Modus mit Kursziel ca. 1,14. Jede Korrektur in diesem Abwärtstrend ist nahezu unberechenbar und somit mit Vorsicht zu genießen.

Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Aufmerksamkeit.

Weiterhin viel Erfolg
wünscht Ihnen

Robert Schröder
www.Elliott-Waves.com

www.Waves-Weekly.de

www.Wave-Daily.de

Mit Whatsapp teilen
Anzeige
Anzeige

Elliott-Waves.com in Sozialen Netzwerken

Suche

Net News Feed

Diese Webseite wird juristisch betreut durch IT-Recht Kanzlei