Elliott-Waves.comElliott-Waves.com
Anzeige

Lufthansa – Wie viel Luft hat die Aktie noch?

10. Juni 2017, 17:36 Uhr

Freie Analysen

Es ist schon faszinierend wie unterschiedlich sich Aktien aus ein und demselben Sektor entwickeln können. Während Air Berlin mit dem Rücken zur Wand steht und jetzt sogar schon Staatshilfen im Gespräch sind, geht es der Lufthansa blendend. Die Aktie steigt im Juni den 9. Monat in Folge und steht aktuell mit fast 19 EUR so hoch wie zuletzt vor drei Jahren. Seit dem Crash-Tief im Oktober 2016 hat sich der Kurs bis heute mehr als verdoppeln können. Wie lange geht das jetzt noch gut?

Deutsche Lufthansa AG – ISIN: DE0008232125 – Börse: XETRA – Symbol: LHA – Währung: EUR

Kaum jemand hätte wohl eine solche Entwicklung Anfang Oktober 2016 für möglich gehalten. Denn damals herrschte Krisenstimmung bei der deutschen Luftfahrtbranche von der auch die Lufthansa betroffen war. Die Aktie fiel auf unter 10 und zeitweise sogar auf fast 9 EUR zurück. Doch die Charttechnik war der Zeit auch in diesem Fall weit voraus. In der Analyse “Lufthansa – Fliegen Sie auch auf Kursverdoppler? ” vom 12. Oktober 2016 hatte ich auf die bevorstehende Rally hingewiesen.

lufthansa-m-11102016

Tradesignal Online. Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.

Zitat: “Die 8,50 EUR wurden noch nicht ganz erreicht. Doch mit dem jüngsten Tief von 9,103 EUR am 10. Oktober deutet sich nun an, dass die Deutsche Lufthansa das Schlimmste hinter sich hat und ab jetzt wieder deutlich steigen könnte. Als Kursziel kommt im Monats-Chart die obere rote Widerstandslinie in Frage, die bei ca. 18 EUR läuft. Als Zwischenziel bietet sich die Marke von 15 EUR förmlich an.”

Lufthansa-m-10062017

Tradesignal Online. Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.

Die 18 EUR wurden am 6. Juni erreicht. Darüber hinaus stieg der Kurs unbeirrt weiter und erreicht kürzlich sogar 18,75 EUR. Damit kommen wir nun der großen roten Widerstandslinie immer näher. Sie verläuft jetzt bei ca. 19,20 EUR. Dort könnte dann zunächst Schluss sein mit der Aufwärtsbewegung und eine Konsolidierung könnte einsetzen.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in dem besprochenen Wertpapier derzeit nicht investiert.

Die bereitgestellten Informationen spiegeln lediglich die persönliche Meinung des Autors wider, stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zu Wertpapiergeschäften dar und können eine individuelle anleger- und anlagengerechte Beratung nicht ersetzen.

Viele Grüße,

Ihr Robert Schröder

www.Elliott-Waves.com

Mit Whatsapp teilen

Anzeige
Anzeige

Elliott-Waves.com in Sozialen Netzwerken

Suche

Net News Feed

Diese Webseite wird juristisch betreut durch IT-Recht Kanzlei