Elliott-Waves.comElliott-Waves.com
Anzeige

Aurelius: Ich glaub, es geht schon wieder los!

12. Januar 2019, 07:45 Uhr

Freie Analysen

Nach dem grottenschlechten Börsenjahr 2018 und einem Kursverlust von 44 Prozent, ist die Beteiligungsgesellschaft Aurelius Equity Opportunities (ISIN: DE000A0JK2A8) gut in das neue Börsenjahr 2019 gestartet und steht bereits 9,77 Prozent im Plus. Besonders die letzte Handelswoche hatte es mit 7,2 Prozent in sich, war sie doch die beste seit April 2017! Was das für den weiteren Kursverlauf bedeuten könnte, warum Anleger und Aktionäre endlich aufatmen können und welches Kursniveau im Laufe dieses Jahres erreicht werden könnte, lesen Sie im Folgenden.

Überverkaufter Status “rächt” sich jetzt …

In der letzten Einschätzung vom 12. Dezember 2018 “Aurelius: Das Ende ist nah!” sah der Chart schon konstruktiv aus. Zitat: “Der aktuelle Wochen-Chart deutet jetzt darauf hin, dass sich auch der zweite Crash langsam aber sicher dem Ende zuneigen könnte. Ab dem Hoch im März 2017 zeigt Aurelius jetzt zwei gleich lange Abwärtsbewegungen, die auf eine klassische ABC-Korrektur hindeuten. Zudem ist die Aktie mit einem RSI auf Wochenbasis von knapp 23 stark überverkauft. Die Wahrscheinlichkeit, dass es in den kommenden Tagen und Wochen an der unteren Trendkanallinie mindestens zu einer Kursstabilität kommt, ist aktuell recht hoch. Dennoch sollte auf dem derzeitigen Niveau niemand den Helden spielen, bis die Aktie nicht ein halbwegs klares charttechnisches Signal gezeigt hat!”

Commerzbank: Warum 2019 richtig geil werden könnte!

Kursverlauf von Aurelius im Wochen-Chart mit abgeschlossener ABC-Korrektur

Kursverlauf von Aurelius im Wochen-Chart mit abgeschlossener ABC-Korrektur

Aurelius: Das Ende ist nah!

ABC-Korrektur ist fertig

Die Aktie ist bis zum 27. Dezember noch leicht weiter auf 30,58 EUR zurückgefallen. In diesem Zusammenhang wurde im Wochen-Chart der Trendkanal nach unten verlassen. Jedoch kam schon in der ersten Januar-Woche die Rückeroberung dieser wichtigen Linie und anschließend die Anschlusskäufe in der zweiten Januar-Woche.

Mit einem Plus von 7,2 % passt die jüngste Handelswoche nicht mehr in die Abwärtsbewegung der letzten Monate. Hier wurde jetzt mit hoher Wahrscheinlichkeit eine neue Trendbewegung eingeleitet. Zuvor wurde die große ABC-Korrektur seit März 2017 mit dem genannten Tief beendet.

Sofern die Aktie nicht mehr unter ca. 30,58 EUR fällt, könnte sie in den nächsten Monaten wieder auf ca. 63/64 EUR zulegen.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in dem besprochenen Wertpapier derzeit nicht investiert. Die bereitgestellten Informationen spiegeln lediglich die persönliche Meinung des Autors wider, stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zu Wertpapiergeschäften dar und können eine individuelle anleger- und anlagengerechte Beratung nicht ersetzen.

Viele Grüße,

Ihr Robert Schröder

www.Elliott-Waves.com

Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden, Bekannten und Kollegen:

Anzeige
Anzeige

Suche

Beiträge Nachrichten-Fabrik.de

Net News Feed

Diese Webseite wird juristisch betreut durch IT-Recht Kanzlei