Elliott-Waves.comElliott-Waves.com
Anzeige

DAX: Haben Sie diesen Widerstand auf dem Schirm?

19. Oktober 2017, 08:33 Uhr

Freie Analysen

Es wird immer unheimlicher an der deutschen Börse. Abgesehen von der 1.000-Punkte Korrektur im Frühsommer, ging es für den Deutschen Aktienindex im laufenden Börsenjahr stetig aufwärts. Bereits 13,6 Prozent notiert der DAX mit dem gestrigen Schlusskurs 2017 im Plus. Nach dem positiven Bruch der 13.000er Marke, werden die Kursziele stetig weiter erhöht. Immerhin sind ja bekanntlich an Allzeithochs charttechnische Widerstand i.d.R. kaum bis gar nicht zu finden. Oder?

Zumindest nicht, wenn man nur Intraday-Charts vor sich hat und von heute auf morgen denkt. Aber natürlich gibt es charttechnische Hindernisse! Zahlenmäßig kann man sie zwar mit der Lupe suchen und auf genau einen eingrenzen. Doch genau dieser hat es meiner Meinung nach richtig in sich.

Dax-m-18102017

Tradesignal Online. Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.

Schauen Sie auf die rote Linie, die ihren Ursprung im März 2000 und ihren zweiten Auflagepunkt im April 2015 hat! Im Juni hat der DAX dort zumindest eine Pause innerhalb der Aufwärtsbewegung eingelegt und ist um 1.000 Punkte gefallen. Ähnliches könnte also erneut passieren … Zu weit fortgeschritten scheint die laufende Rallybewegung und zu sicher und zu siegesgewiss scheinen sich die Anleger zu sein. Das könnte sich schon bald rechen …


Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in dem besprochenen Wertpapier derzeit investiert. Die bereitgestellten Informationen spiegeln lediglich die persönliche Meinung des Autors wider, stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zu Wertpapiergeschäften dar und können eine individuelle anleger- und anlagengerechte Beratung nicht ersetzen.


Viele Grüße,

Ihr Robert Schröder
www.Elliott-Waves.com

Mit Whatsapp teilen

Anzeige
Anzeige

Elliott-Waves.com in Sozialen Netzwerken

Suche

Net News Feed

Diese Webseite wird juristisch betreut durch IT-Recht Kanzlei